Guido Dieringer – unser neuer Ferienwaldheimleiter stellt sich vor!

Guido Dieringer

Liebe Gemeinde,

ich nutze hier die Gelegenheit mich bei Ihnen vorzustellen. Frei nach dem Motto: „Fange nie an aufzuhören und höre nie auf anzufangen“, habe ich eine neue Herausforderung für mich gesucht, und ich habe sie gefunden. Ab April 2019 bin ich der neue Ferienwaldheimleiter im Lindentäle.

Mein Name ist Guido Dieringer, ich bin 51 Jahre alt, bin verheiratet, habe vier erwachsene Kinder und eine Stieftochter und lebe zusammen mit meiner Frau Manuela im Wolfbusch, und wir fühlen uns hier sehr wohl. Seit 23 Jahren arbeite ich als Dipl.Soz.Pädagoge bei der Kindergruppe Regenbogen in Weilimdorf, einer privaten Kindertagesstätte. Schon als Kind war ich sehr gerne im Ferienwaldheim Lindental und als junger Erwachsener 13 Jahre lang „OT“.

Die Zeit im Waldheim hat mich sehr geprägt, so dass ich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unbedingt zu meinem Beruf machen wollte. So habe ich mich dann für das Sozialpädagogikstudium entschieden.

Um so mehr freue ich mich nun, die Stelle als Ferienwaldheimleiter antreten zu dürfen. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und auf viele neue schöne Begegnungen.

Guido Dieringer


Lisa Wlaschenek - unsere neue Jugendreferentin stellt sich vor!

Lisa Wlaschenek

Liebe Gemeinde, liebe Evangelische Jugend in Weilimdorf!

Mitte März 2019 begann für mich ein neuer Lebensabschnitt und der Start ins Berufsleben. Nach meinem erfolgreich abgeschlossenen Studium darf ich meine ersten Schritte als Jugendreferentin bei Ihnen in Weilimdorf wagen und gehen.

Damit Sie wissen, wer Ihnen hier schreibt, darf ich mich in dieser Ausgabe vorstellen: Mein Name ist Lisa Wlaschenek und ich komme aus Eutingen bei Pforzheim. Nach meiner Schullaufbahn habe ich zunächst einen Beruf im Handwerk erlernt und im Laufe der Ausbildung gemerkt, dass da noch mehr drin sein muss. Nach Abschluss der Ausbildung und dem Fachabitur in der Abendschule ging es dann für mich nach Ludwigsburg an die Evangelische Hochschule. Hier durfte ich mein Studium in Religions- und Gemeindepädagogik mit Sozialer Arbeit abschließen. Ich bin schon sehr gespannt auf meine Aufgaben und die tollen Begegnungen mit Ihnen und Euch.

Zu Beginn werde ich zu 75% bei Ihnen/Euch wirken, da ich ab April mein Masterstudium im Fach Gemeindepädagogik beginnen werde. Nach Beendigung des Masters werde ich dann 100% für Sie und Euch geben (und arbeiten). Somit stehen für mich viele neue Erfahrungen und Herausforderungen bereit, die ich gerne sammeln und meistern möchte.

Ich freue mich, Sie und Euch bald persönlich kennenlernen zu dürfen.
Ihre Lisa Wlaschenek


Hast du Lust auf ein FSJ in Weilimdorf?

  • Bezirk: Stuttgart | Ort: Evang. Jugend/ Evang. Kirchengemeinde Weilimdorf
  • Anstellungsträger: Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
  • Stellenbezeichnung: FSJ
  • Stellenumfang: 100%, auf 1 Jahr befristet
  • 9.2019 bis 31.8.2020

Wir suchen einen Menschen, der sich gerne neuen Herausforderungen stellt!

  • Du möchtest dich orientieren und wertvolle neue Erfahrungen sammeln, um zum Beispiel eine Berufsentscheidung zu treffen?
  • Du suchst ein interessantes und sinnvolles Engagement, um die Zeit zwischen verschiedenen Lebensabschnitten für Dich zu nutzen?
  • Du möchtest dich in einer sozialen Organisation für Menschen einbringen?

Egal aus welchen Gründen Du dich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) entscheidest:
Wir versprechen, Du wirst interessante Menschen kennenlernen, (neue) Aspekte der pädagogischen und sozialen Arbeit, nicht nur im Bereich Jugend, erfahren und persönlich bereichert Deinen weiteren Weg gehen.
Wenn Du das FSJ als Orientierungsphase nutzt, wird Dir das helfen, die Entscheidungen über Deinen weiteren beruflichen Weg zu treffen. Wir unterstützen Dich an dieser Stelle mit unseren Möglichkeiten.

Die Evangelische Jugend in Weilimdorf bietet gemeinsam mit der Gesamtkirchengemeinde in Weilimdorf zum 01.September eine kombinierte Stelle im Bereich Jugendarbeit (50%) und Gemeindearbeit (50%) an.

Bei Interesse wende Dich bitte an:

Hartmut Häcker, Pfarrer
Telefon: 0711 / 887 30 95
E-Mail: hartmut.haecker@elkw.de

Die Schwerpunkte der FSJ-Stelle in Weilimdorf

  • Mitarbeit und Gestaltung im Kinder- und Jugendbereich bei unterschiedlichsten Angeboten und Veranstaltungen
  • Administrative Aufgaben
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Materialwartung

Informationen zur Stelle

  • Dauer: ein Jahr, vom 1. September bis zum 31. August
  • Für Männer und Frauen gleichermaßen offen.
  • Taschengeld: 200.- € monatlich zzgl. einer Pauschale für Verpflegung und Unterkunft: 170.- € monatlich
  • Die evangelische Gesamtkirchengemeinde Weilimdorf trägt die Kosten für die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge.
  • 25 Bildungstage, die in einwöchigen fachbezogenen und gesellschaftspolitischen Seminaren gemeinsam mit anderen Freiwilligen besucht werden.
  • Urlaub: 26 Tage bei 5 Tage-Woche.
  • Arbeitszeit: 40 Stunden pro Woche. Bereitschaft, auch mal am Abend oder am Wochenende zu arbeiten wird erwartet.
  • Der Kindergeldanspruch für unter 25-jährige bleibt erhalten.
  • Sonstige Vergünstigungen ähnlich wie bei Schülern/Studenten.
  • Die Freiwilligen werden durch einen Anleiter bei ihren Aufgaben begleitet.
  • Aufgabenschwerpunkte werden individuell je nach Interesse mit jedem Freiwilligen vereinbart.
  • Das FSJ ist ein Jugendfreiwilligendienst und damit nur für Frauen und Männer von 16 bis 27 Jahren offen.

Besondere Qualifikationen / Kenntnisse
Der Besitz eines Führerscheins ist erwünscht.

Vergütung
in Anlehnung an die Vergütungsregelung f. FSJ (s. bei Infos zur Stelle)

Antrittstermin
01.09.2019

Weitere Hinweise
Der Träger der Einsatzstellen für einen Freiwilligendienst in der Evangelischen Jugend in Weilimdorf sowie der Gesamtkirchengemeinde Weilimdorf ist das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW). Dieses nimmt die Anstellung vor und verantwortet die 25 Bildungstage.

Bewerbung an:
Geschäftsführendes Pfarramt Weilimdorf
Pfarrer Hartmut Häcker
Ludmannstr. 20
70499 Stuttgart

oder digital an:

hartmut.haecker@elkw.de


Abschied von René Böckle: DANKE für sieben kurze Jahre

Er hat in sieben (kurzen) Jahren die Evangelische Jugend in Weilimdorf geprägt wie kaum ein anderer: René Böckle.

Mit einem DANKE Impuls Gottesdienst im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum wurde der Jugendreferent verabschiedet. Muskalisch ausgestaltet wurde der Abend von Aljosha Konter.

Dass es schwer sein wird, ihn im Gemeindeleben der Stephanus-, Oswald-Wolfbusch- und Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde nahtlos ersetzen zu können, bewiesen die Jugendlichen seines Teams, die ihm mit dem selbst ausgestalteten Abschiedsgottesdienst am 1. Advent, 02. Dezember 2018, im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum einen unvergesslichen Abend bescherten.

ABSCHIED VON RENÉ BÖCKLE: DANKE FÜR SIEBEN KURZE JAHRE!Dem feierlichen DANKE-Gottesdienst konnte Pfarrer Hartmut Häcker in seiner Dankes- und Abschiedsgrußrede nur seine vielen Danke hinzufügen, sei es für das immer da sein, wenn man ihn brauchte, für sein ausgefeiltes Werbungskonzept mit Sponsorenunterstützung durch Weilimdorfer Firmen für die Jugendgottesdienste, die nicht immer nur in kirchlichen Einrichtungen stattfanden, sondern auch mal in Geschäftsräumen wie bei Mannsdörfer. Häcker dankte ihm auch für seine innere Größe, wenn etwas mal nicht geklappt hat, dies auch offen mit einem “also gut, dann eben nicht” abhaken zu können. Ein besonderer Verdienst sei es, dass Böckle alle Weilimdorfer Gemeinden zufriedenstellen konnte, in die Gremienarbeit immer bestens vorbereitet kam – und sich um die FSJ-Stellen nahezu ohne weitere Unterstützung kümmerte: “Für all das müsste ich Dir eigentlich einen Orden überreichen!”, schmunzelte Häcker – und übergab Böckle ein Päckchen mit 24 Tees mit den Worten “Solltest Du Dich die kommenden 24 Tage täglich fragen, ob es die richtige Entscheidung war, Weilimdorf zu verlassen, mache Dir einen Tee und setz Dich hin, er wird Dich wieder ins Lot bringen!”

ABSCHIED VON RENÉ BÖCKLE: DANKE FÜR SIEBEN KURZE JAHRE!Im Anschluss an den Gottesdienst gab es bei Snacks und Sekt für die Gäste des Abends die Möglichkeit, sich von René Böckle persönlich zu verabschieden. Böckle macht den Weilimdorfern in seinen Abschiedsworten im Gemeindebrief aber auch Mut: “Ich empfinde Weilimdorf als fruchtbaren Boden für Gemeinde und Gemeinschaft und bin begeistert von der Vielfalt des Gemeindelebens. DANKE, dass ich Teil davon sein darf. Ich wünsche, dass dieser Boden auch in Zukunft mit vielen bunten Samen bestellt wird. Ich wünsche, dass die Gemeinde Mut hat, Neues zu wagen, auch wenn es beschwerlich wirkt. Ich wünsche, dass junge Menschen zu jeder Zeit kreativ, verrückt, Fehler machend, freudig, traurig und lebendig Heimat in der /den Kirchengemeinde(n) finden.”

ABSCHIED VON RENÉ BÖCKLE: DANKE FÜR SIEBEN KURZE JAHRE!Böckle wird im Januar 2019 auf der neu geschaffenen Stelle bei der Evangelischen Jugend Stuttgart in der Fritz-Elsas-Straße als Referent für Jugendkultur auf stuttgartweiter Ebene seinen Dienst antreten. Damit ist er zwar nicht mehr direkt für Weilimdorf zuständig, aber sprichwörtlich in “Rufweite” zu seiner “kurzjährigen” Wirkungsstätte im Stuttgarter Nordwesten. Dass dies so sein wird, sicherte auch Martin Gutbrod von EJUS zu, der René Böckle wegen seiner Fähigkeiten in die Innenstadt “abgeworben” hat: “Überall treten die Jugendlichen nach der Schule aus der Kirche aus – René Böckle hat in Weilimdorf bewiesen, dass das nicht so sein muss. Und deshalb freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit ihm – seine Kompetenz und Wissen werden der Grundstein für neue Formate von EJUS sein, die auch Weilimdorf zu gute kommen werden!”.

Dieser Artikel ist im Original auf www.weilimdorf.de veröffentlicht. Text & Fotos Hans-Martin Goede


Wintererlebnistage 2019

“Michel, ist das auch wirklich kein Streich?“ Klein-Ida aus Lönneberga
Die Wintererlebnistage 2019 finden statt von Mittwoch, 2. Januar bis Freitag, 4. Januar 2019 im evangelischen Wolfbuschgemeindehaus, Gemsenweg 7, 70499 Weilimdorf.
In den drei Tagen werden wir uns auf die abenteuerlichen Streiche von Michel freuen. Wir werden spielen, lachen, Gemeinschaft erleben! Die Wintererlebnistage beginnen um 9 Uhr und enden dieses Jahr um 16 Uhr.
Zum Familiengottesdienst am Sonntag, 6. Januar um 11 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum, Wormser Straße 23, laden wir recht herzlich ein.
Aufnahmealter: Das Kind muss zu Beginn der Freizeit 6 Jahre und darf maximal 12 Jahre alt sein.
Die Wintererlebnistage 2019 kosten pro Kind € 52,- inklusive Material und Verpflegung. Familiencard oder Bonuscard, jeweils gültig für das Jahr 2019, können zur Rückerstattung der Kosten nachgereicht werden.
Für auswärtige Kinder kosten die Wintererlebnistage 2019 € 73,- => ANMELDUNG HIER DOWNLOADEN <=
Ihre Anmeldung erwarten wir bis spätestens Freitag, 14. Dezember 2018 in der Kirchenpflege, Ludmannstraße 10. Bitte bringen Sie den Teilnahmebeitrag in bar mit.
Sollten wir die Mindestteilnehmerzahl von 10 Kindern bis zum 14.12.2018 nicht erreicht haben, behalten wir uns vor, die Wintererlebnistage 2019 abzusagen.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Lothar H Gramm, Diakon i.R.
E-Mail: edilogra@web.de / Mobilfon: 0177 387 93 92
Das Team der Wintererlebnistage 2019 freut sich auf Ihre Anmeldung!


Jugendreferentin/Jugendreferent gesucht!

Die Evangelische Jugend Stuttgart sucht zum 01.03.2019 oder später eine/einen Jugendreferentin/Jugendreferenten zu 100% in unbefristeter Anstellung für die Leitung der Evangelischen Jugendarbeit im Stadtteil Weilimdorf.
Sie begeistert eine innovative und engagierte Jugendarbeit? Sie freuen sich an einer zahlreichen, jungen und motivierten Mitarbeiterschaft, die gemeinsam mit Ihnen Angebote für Kinder und Jugendliche gestaltet? Sie gehen von einer wertschätzenden Haltung der Kirchengemeinden gegenüber der Jugendarbeit aus? All das finden Sie bei uns in Stuttgart-Weilimdorf!

Stellenausschreibung Weilimdorf


ChurchNight in Weilimdorf am 26.10.2018

Feier mit uns am Freitag, 26.10.2018 von 18-22 Uhr 501 Jahre Reformation – Reformation? Das bedeutet, sich Gedanken machen, in welcher Welt wir leben möchten, darüber ins Gespräch zu kommen, welche Bedeutung der Glaube im Leben haben kann und ins Gebet zu gehen, für eine Gemeinschaft und eine friedvolle Welt.
Gottesdienst, so etwas Langweiliges… NICHT MIT UNS! Erlebe eine ergreifende Atmosphäre mit deinen Freunden, lausche den Songs der Band LUX Kollektiv oder singe laut mit und mach dir mit uns gemeinsam Gedanken, wie DU zum Champ werden kannst!
Eskaliere mit uns wie ein Champion – denn jeder Gast erhält einen Kopfhörer und kann damit zu den Beats der zwei parallel auflegenden DJs tanzen und feiern.
Gegen Ende der Veranstaltung werden wir im und um das Waldheimgelände das große Champ-Finale unserer diesjährigen ChurchNight in Weilimdorf erleben.
Die ChurchNight 2018 kostet keinen Eintritt. Getränke und Essen können zu günstigen Preisen gekauft werden.

Die ChurchNight 2018 wird unterstützt von den Firmen Mannsdörfer, Getränke Dachtler, Stadtapotheke am Löwen-Markt, SvenEvent und KopfhörerEvents.

++ BUSSHUTTLE ++ Dieses Jahr bekommst Du den FullService – um 17:15 Uhr und um 17:45 Uhr fährt jeweils ein kleiner Bus (maximal 20 Plätze, keine Mitfahrgarantie!) der Firma Binder vom Betriebshof (Bergheimer Straße 12) zum Waldheim Lindental. Um 22 Uhr und um 22:30 Uhr fährt der Bus wieder vom Waldheim zum Betriebshof zurück. Dieser Service ist für dich kostenlos!

++ DAS IST CHURCHNIGHT ++ Die ChurchNight übersetzt Luthers Reformthesen seit 2006 „hell.wach.evangelisch.“ in die heutige Zeit. Am 31.10. soll die Wiederentdeckung der biblischen Botschaft gefeiert werden. Was Luther vor fast 500 Jahren elektrisierte, berührt Menschen auch heute. Ob Jugendgottesdienst mit Thesenanschlag oder eine reformatorische Kürbiskochshow – bei einer ChurchNight verbindet sich Fantasie mit einem elementaren Glaubenszeugnis. Das Thema “Mitmischen mit Mission” steht im Mittelpunkt der jährlichen Kampagne. Die ChurchNight ist ein Modellprojekt der Evangelischen Kirche in Deutschland und eine Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (ejw). Schirmherr ist der württembergische Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July.


Herzlich Willkommen Kira

“Hey, ich bin Kira Peters und arbeite seit dem 1. September 2018 als FSJlerin in der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Weilimdorf und der Evangelischen Jugend Weilimdorf. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus Murr. Vor dem Sommer habe ich mein Abitur gemacht. Da ich nicht direkt studieren möchte, nutze ich das FSJ als Auszeit und als Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln. In meiner Freizeit mache ich gerne Sport und bin auf vielen Veranstaltungen sowie Konzerten anzutreffen. Außerdem fotografier ich gerne und bin kreativ. Ich freue mich, viele neue Menschen kennenzulernen und Zeit mit diesen zu verbringen. Außerdem freue ich mich auf viele neue Erlebnisse und Erfahrungen hier in der Gemeinde.”

Liebe Kira, wir freuen uns, dich bei uns begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf das gemeinsame Jahr mit dir.


SPECIAL ACTION 2/2018 – ADVENTURE GOLF

Hey, wir haben uns mal wieder was einfallen lassen und die nächste Special Action geplant:
gemeinsam werden wir uns der Heraus-forderung von Adventure Golf stellen.

„Adventure Golf Winnenden bietet auf über 3.200 qm ein völlig neues, abenteuerliches Golferlebnis. Adventure Golf ist – stark vereinfacht gesagt – ein Mittelding zwischen Golf und Minigolf. Es ist ein wenig einfacher als das herkömmliche Golfspiel, denn die Bahnen sind kürzer, dafür aber mit größeren Unebenheiten versehen, die es zu überwinden gilt. Adventure Golf ist ein guter Kompromiss, um allen die sich beim Golf nicht auskennen, das Spiel näher zu bringen und gleichzeitig einen erhöhten Spaßfaktor bieten zu können. Egal ob jung oder alt, sportlich oder eher nicht, allein oder mit Freunden oder Familie – Adventure Golf ist ein Spaß für alle. Adventure Golf Winnenden – die einmalige Kombination aus Golfspiel und gemütlichem Biergarten! Spielen Sie Ihr persönliches 18-Loch Turnier und relaxen Sie danach in der Bamboo Lounge.“

So ähnlich, wie es auf der Homepage steht, haben wir uns das vorgestellt: Wir fahren gemeinsam mit der Bahn nach Winnenden, werden uns dort im Adventure Golf ausprobieren und unseren nächsten Golf-Star ermitteln und uns vor der Rückfahrt noch im Biergarten stärken.

Die ANMELDUNG mit Geld geht bitte bis zum 09.07.2018 an René.

Viele Grüße

Katze

W I C H T I G

Bitte auch die DATENSCHUTZRECHTLICHE EINWILLIGUNG unterschreiben und abgeben!


Woche des gemeinsamen Lebens 2018

Woche des gemeinsamen Lebens – ANMELDUNG2018 Wir wohnen vom 23.-28.09.2018 eine Woche gemeinsam in einer Riesen-WG im Waldheim Lindental! Wir erleben Gemeinschaft, Action, Fun, Hausarbeit und den gewohnten Alltag. Denn jeder geht seinem normalen Tagesablauf nach: Schule, Ausbildung, Arbeit, Hobby, Hausaufgaben… Unsere freie Zeit gestalten wir nach Lust und Laune, kochen und essen gemeinsam und schliessen jeden Tag zusammen in grosser Runde ab.
Teilnehmen dürfen alle Interessierten zwischen 14 und 27 Jahren. Die gemeinsame Woche kostet 50 Euro pro Person und die Anmeldung  gibt es HIER.


Jagst-Wochenende 2018

Auch 2018 fahren wir wieder zum Zelten an die Jagst ins Freibad Neudenau. Vom 6.-8. Juli 2018 bieten wir euch schwimmen, chillen, Volleyball, Lagerfeuer, Fußball, Day- & Nightaction, Andachten und vieles mehr!

Der Evangelische Jugendrat Weilimdorf und das Jugendcafé-Team laden Jugendliche ab 13 Jahre zu einem unvergesslichen Wochenende zum Zelten an die Jagst ein. Alle weiteren Infos sowie die Anmeldung zum Wochenende findest Du auf der ANMELDUNG.


Unsere neue FSJlerin

“Hey, ich bin Sarah Kuklinski und werde ab September 2017 mit einem FSJ bei der Evangelischen Jugend Weilimdorf anfangen. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus Stuttgart. Dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht und nutze das FSJ als eine Auszeit, um neue Erfahrungen zu sammeln.
Da ich mit meiner Berufswahl noch schwanke, hoffe ich, dass ich nach dem FSJ mich besser konkretisieren kann.
In meiner Freizeit fotografiere ich, treibe gerne Sport und bin oft viel zu kreativ, sodass ich diese Kreativität in jeglicher Art freien Lauf lasse. Zudem bin ich ein sehr offener Mensch und freue mich neue Leute kennenzulernen und meinen Alltag mit diesen zu verbringen.
Ich freue mich darauf viele Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln zu dürfen und hoffe, dass ich die Kirchengemeinde mit meiner Hilfe unterstützen kann!”

Wir freuen uns, Sarah für ein Jahr bei uns und in der Gesamtkirchengemeinde Weilimdorf begrüßen zu können.